In diesem Guide zeige ich Dir, wie die meisten Webentwickler ihre Webseiten erstellen und wie Du teure Webseiten-Ersteller vermeiden kannst, die für eine größere Webseite oft zu begrenzt sind.

Ich helfe Dir auch dabei, einige Fehler zu vermeiden, die ich zu Beginn gemacht habe.

Bevor Du beginnst, lies bitte Folgendes:

Auf dem Markt gibt es Hunderte von verschiedenen CMS Systeme (Content Management System), die Webseiten und Website-Builder erstellen.

WordPress, Wix, Joomla, Drupal… um nur einige zu nennen.

Du kannst deine Website auch von Grund auf neu codieren, aber ich würde es dir aus zwei Gründen nicht empfehlen:

Es dauert einfach zu viel Zeit (ernsthaft)
Dein Endergebnis wird bestenfalls mittelmäßig sein…
Aber welche sollte man wählen?

Die meisten Kunden erwarten, Dein Unternehmen im Internet finden zu können. Unabhängig davon, ob Du deine Produkte online verkaufst oder einfach nur einige Informationen zu deinem Unternehmen und deine Kontaktdaten bereitstellen möchtest, ist es fast zwingend, eine Webseite zu haben.

Es empfiehlt sich, darüber nachzudenken, was Du mit deiner Webseite erreichen möchtest, bevor Du mit der Erstellung beginnst. Schau dir die Webseiten Deiner Konkurrenten an, dort bekommst Du eine klare Vorstellung davon, was am besten für dich geeignet ist.

Um eine Website zu erstellen, musst Du 4 grundlegende Schritte ausführen.

 

Möchtest du mein Gratis E-Book: “8 Regeln zum Online Erfolg ?”
Trage dich hier ein und lade dir das exklusive E-Book kostenfrei herunter!

 

Mit dem Eintragen, stimmst du unseren Datenschutzbestimmungen zu.

 

1. Bluehost hosting Paket auswählen

Das erste das du machen musst, um eine Website zu erstellen ist, einen Hosting Anbieter auszuwählen. Ich habe viele Anbieter ausprobiert, aber es gibt kaum einen der dir soviel für so wenig Geld geben wird. Bluehost ist einer der besten Anbieter und wird von WordPress selbst als Nummer 1 für Hostings empfohlen. Als erstes klickst du hier und gelangst auf deren Homepage.

bluehost

Dort klickst du dann auf den grünen “Get Started” Button. Dort wirst du dann weitergeleitet zu den jeweiligen Paketen die Bluehost anbietet.

 

 

2. Wähle dein Webhosting-Plan

Jetzt musst du bei Bluehost einen Plan auswählen, um deinen Domainnamen im Internet zu erhalten. Die meisten großen Internetdienstanbieter bieten Webhostingdienste an. Dort kannst du dann auch mehrere E-Mail-Adressen für deine Firma erstellen.

Die monatlichen Gebühren für das Webhosting hängen davon ab, wie groß deine Webseite ist und wie viele Besucher Du erhältst. (In der Regel zwischen 5-26€ monatlich). Bei Bluehost aber kriegst du schon Pakete ab 3,52€ monatlich. Ich würde dir das Choice Plus Paket oder das Basic Paket empfehlen. Je nachdem wie weit du mit deiner Website gehen möchtest. Wenn du von beginn an weißt, dass du das langfristig machen willst und auch mit deiner Seite Geld verdienen möchtest, würde ich dir definitiv empfehlen das hochwertigere Paket zu wählen. Da du dort den Vorteil hast, unbegrenzten Webspeicher zu erhalten und auch unbegrenzte Webseiten, Bandweite und Domains. Da ist der Aufpreis im Gegensatz zu dem was du erhältst wirklich sehr gering.

 

 

Möchtest du mein Gratis E-Book: “8 Regeln zum Online Erfolg ?”
Trage dich hier ein und lade dir das exklusive E-Book kostenfrei herunter!

 

Mit dem Eintragen, stimmst du unseren Datenschutzbestimmungen zu.

 

 

3. Registriere deinen Domain Namen

Dein Domainname sollte deine Produkte oder Dienstleistungen widerspiegeln, damit deine Kunden Dein Unternehmen über eine Suchmaschine leicht finden können. Deine Kunden erwarten möglicherweise auch, dass dein Domainname deinem Firmennamen entspricht.

Dein Domainname wird auch für deine E-Mail-Adresse verwendet. Du kannst zwar eine kostenlose E-Mail-Adresse wie Yahoo, Hotmail oder Gmail verwenden, aber das Senden von E-Mails von einer Geschäftsadresse wirkt professioneller.

Um deinen Domainnamen zu registrieren, musst Du eine zugelassenen Registrar suchen. Zugelassene Registrare sind Organisationen, die vom Domainnamen-Administrator, autorisiert wurden, um Dienstleistungen für Personen bereitzustellen, die einen neuen Domainnamen registrieren wollen, ihren vorhandenen Domainnamen erneuern oder ihren Domainnamen-Datensatz ändern möchten.

Meine Empfehlung hier ist bei Bluehost, da dieser Anbieter auf Platz 1 im Hoster Test ist. Laut Statistiken ist dieser Anbieter der schnellste auf dem Markt, das bedeutet, dass die Ladezeiten für deine Webseiten kürzer sind, als bei allen anderen Anbietern.

Hier gibst du dann deinen Domain Namen ein und klickst dann anschließend auf den blauen”next” Button.

 

 

4. Gebe deine Informationen ein und erhalte einen zusätzlichen Rabatt

Als nächstes musst du deine Kontoinformationen eingeben. Während du deine Informationen ausfüllst wird ein Pop up Fenster geöffnet, welches dir ein zusätzlichen Rabatt anbietet, je nachdem welches Paket du gewählt hast. Wenn du dich auch für das Choice Plus Paket entschieden hast. Erhältst du das Paket für nur 4,95$ monatlich (was etwa 4,40€ entspricht).

Bei den Paket Informationen hast du die Möglichkeit dann die Laufzeit auszuwählen. Du kannst erstmal es 12 Monate lang testen und wenn es dir gefällt dann später erweitern um weitere Monate. Jedoch erhältst du einen günstigeren Preis desto länger die Laufzeit läuft. Du kannst bei den Paket Extras alles ausschalten, um deine Kosten so niedrig wie möglich zu halten. Jedoch wenn du auf Privatsphäre sehr viel Wert legst, solltest du bei “Domain Privacy Protection” das Kästchen anklicken, damit niemand sehen kann, wem die Domain und Webseite gehört.

.

5. Wähle deine Bezahlmethode aus

Du hast die Möglichkeit mit Kreditkarte oder mit Paypal zu bezahlen. Je nachdem welches für dich bequemer ist. Danach wirst du aufgefordert den Bezahlvorgang abzuschließen, in dem du deine Daten eingibst.

Nachdem du bezahlt hast, erhältst du eine Bestätigungsemail, welche du aufrufen musst und bestätigen musst. Nachdem du deine E-Mail Adresse verifiziert hast, kannst du auf der Bestätigungsseite ein neues Passwort erstellen. Gratulation, deine erste Webseite ist schon fertig erstellt. Jetzt musst du dich nur noch bei Bluehost einloggen und WordPress drauf installieren, um deine Webseite aufzubauen und voll nutzen zu können.

 

6. WordPress mit einem Klick installieren.

Nachdem du alles bestätigt hast und alle Schritte in deiner E-Mail ausgeführt hast, musst du dich nur noch bei Bluehost einloggen mit deinen Daten. Wenn du dich einloggst, siehst du direkt einen blauen Button mit “Log in to WordPress” draufstehen. Klicke da drauf und schon hast du WordPress installiert und bist auf dem Dashboard von WordPress. Ich empfehle dir noch unter “Settings” dann auf “General” die Sprache von Englisch auf Deutsch zu stellen.

.

7. Bereite deinen Inhalt vor

Überlege, was deine Kunden über deine Website tun können. So kannst Du herausfinden, welche Seiten du brauchst. Überlege, welche Informationen oder Transaktionen deine Kunden wünschen, und stelle sicher, dass die Webseite so strukturiert ist, dass sie die benötigten Dinge leicht finden und benutzen können.

So wie Du möglicherweise einen Experten für die Gestaltung deiner Website beauftragst, solltest Du auch einen Fachmann für das Schreiben und Strukturieren Deiner Inhalte in Betracht ziehen.

Eine Website, die gut gestaltet ist und für die Kunden einfach zu verwenden ist, hilft Deinem Unternehmen, sich hervorzuheben. Mit relevanten und geeigneten Inhalten und Bildern können Kunden Deine Produkte und Dienstleistungen besser verstehen und sich beim Einkauf in Deinem Unternehmen wohlfühlen.

 

8. Baue Deine Webseite auf

Du kannst deine eigene Webseite erstellen oder von einem professionellen Webentwickler für dich erstellen lassen. Webseiten müssen auf dem neuesten Stand gehalten werden. Stelle daher sicher, dass Du immer wieder Veränderungen an deiner Webseite machen musst.

Du kannst auch ein Webseiten-Veröffentlichungspaket verwenden, um Deine eigene Website zu erstellen. Diese ähneln Textverarbeitungsprogrammen, verfügen jedoch auch über integrierte Funktionen, mit denen Du Text und Bilder in Webinhalte konvertieren und an Deine Website senden kannst.

Wenn jemand anderes eine Webseite für dich erstellt, ist dies eine gute Idee, wenn Du noch nicht viel Ahnung hast vom Online-Geschäft. Ein professioneller Webentwickler kann Deine Webseite schnell erstellen und Dir Hinweise zu einem erfolgreichen Webdesign geben. Das Beauftragen eines Profis kann besonders nützlich sein, wenn Du einen Online-Shop hast oder andere Dienstleistungen über deine Webseite anbietest.

Du musst deine Website so gestalten, dass sie problemlos auf Smartphones und anderen mobilen Geräten verwendet werden kann. Die Optimierung Deiner Website für den mobilen Einsatz bedeutet, dass die wachsende Zahl der Benutzer, die über Telefone und Tablets auf das Internet zugreifen, deine Website auch von unterwegs aus nutzen können.

 

Möchtest du mein Gratis E-Book: “8 Regeln zum Online Erfolg ?”
Trage dich hier ein und lade dir das exklusive E-Book kostenfrei herunter!

 

Mit dem Eintragen, stimmst du unseren Datenschutzbestimmungen zu.

 

Nützliche Tipps zum Erstellen einer Website
  • Denk darüber nach, was deine Kunden wissen möchten, und nicht nur, was Du ihnen sagen möchtest.
  • Nutze Profis, um dir zu helfen. Eine unprofessionelle Webseite kann Kunden abschrecken.
  • Aktualisiere Deine Website regelmäßig, insbesondere wenn Du Angaben zu deinen Preisen machst.
  • Stelle sicher, dass Deine Kontaktdaten korrekt und für deine Kunden leicht zu finden sind.
  • Bewerbe deine Webseite in deinem Marketingplan und füge es in deine Visitenkarten ein.
  • Finde heraus, wie Du deine Website für Suchmaschinen wie Google optimierst. Das wird als Suchmaschinenoptimierung (SEO) bezeichnet. Ein Webentwickler kann Dir mit SEO für deine Webseiten helfen. (Jedoch sind die meisten SEO Dienstleister ihr Geld nicht wert!)


Peyman Kashi
Peyman Kashi

Hey, mein Name ist Peyman Kashi und ich verdiene mein Geld über das Internet. Ich lebe seit Ende 2017 in Thailand, habe mir dort ein Apartment gekauft und reise von dort aus um die Welt. Lass mich dir zeigen, wie auch Du über das Internet Geld verdienen kannst!

Schreibe ein Kommentar

Deine E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.